Samstag, 25. August 2012

Süße Ikea Patchworkdecke-Mitmach-Aktion

Hast Du deinen Newsletter auch bekommen? Die hej Community von Ikea möchte Patchwork-Decken nähen und zwar aus allen eingesandten Stückchen der Lieblingsstoffe von allen Freiwilligen. Die Fertigen kann man dann auch gewinnen. Yay! Die perfekte Aktion für alle wie mich, die in 1000 schönen Stoffen praktisch  ertrinken, weil sie schon immer mal ein Quilt nähen wollten, sich aber einfach (noch) nicht ran trauen. Zudem werden noch Einkaufsgutscheine und unter den schnellsten Einsendern sogar noch Bücher verlost. Teilnahmeschluss ist der 7. Oktober.
Süße Idee oder? Direkt mitmachen! Kostet auch nur 5 Minuten Zeit und 90 Cent Porto.. mein Beitrag ist schon unterwegs.



Read More

Donnerstag, 23. August 2012

Yummy Cheesecake Muffins

Was denn nun - Muffin oder Käsekuchen? Ein Bisschen von beidem und deswegen unglaublich gut! Und so frisch, dass sie auch bei dieser Affenhitze noch genießbar sind. UND: ich liieeebe ja Beeren! Zur Zeit bin ich vor allem eins: ein Strauchdieb.. Zum Glück nehmen meine Eltern mir das nicht übel. Ihr Beerenobst frisch aus dem Garten ist aber auch zu gut. Das Backen hingegen ist gerade nicht so angenehm fürs Gesamtwohlbefinden - aber wenn das Ergebnis so fein ist, nehmen wir doch fiese 25 Minuten Zusatzhitze von Ofen in Kauf, oder?
Das Rezept für 12 Stück (ein Muffinblech):
Zutaten:
Teig
120 g Butter
120 g Zucker
1 P. Vanillezucker
1 Pr. Salz
2 Eier
175 g Mehl
(beinahe) 1 P. Vanillepudding Pulver
1/2 TL Backpulver
1/2 TL Natron

150 - 180g Johannisbeeren, Himbeeren oder Blaubeeren

Guss:
1 Ei
1/2 Becher Creme Fraiche
2-3 EL Magerquark
1 EL Vanillepudding Pulver
50 g Zucker

2 - 3 EL gehackte Mandeln oder weiße Schokolade zum Bestreuen

1. Beeren waschen und gut abtropfen lassen.

2. Für den Teig die Butter mit Zucker, Vanillezucker und Salz gut verquirlen. Eier nacheinander unterrühren. Mehl mit Puddingpulver (1 EL für den Guss reservieren), Natron und Backpulver mischen und in 3 Schritten unterrühren. Eine Muffinblech mit Liners auslegen, diese nur zur Hälfte mit Teig füllen.

3. Für die Creme das Ei mit Zucker, Creme Fraiche, Quark und dem Rest Puddingpulver gut verrühren.

4. Beeren gleichmäßig auf dem Teig verteilen, Creme darauf geben. Mit Mandeln oder Schokolade bestreuen.
5. Im vorgeheizten Backofen bei 175-180°C ca. 25 Minuten backen.
 Genießen..!



Read More

Mittwoch, 15. August 2012

Liebster Blog

Meine liebe Leserin Samira nannte mein in letzter Zeit doch leider sehr sporadisches Geschreibsel (Asche auf mein Haupt!) heute
Vielen Dank! Man freut sich ja doch, wenn Menschen das was man gerne hat und macht auch mögen und es sagen und zeigen.
Doch die Kettenbrief-artige Regel, dass ich nun selbst Blogs ernennen muss, werde ich überspringen. Ich hoffe ihr nehmt's mir nicht übel - war noch nie der Typ dafür :) Und ich hoffe meine liebsten Blogschreiber/innen wissen, dass ich ihr Werk bewundere, liebe und brauche, durch unzählige Besuche, Danksagungen und Backlinks von mir. BTW besuche doch auch Samiras Blog Nadelstiche und Herzblut* Du merkst schon, sie ist auch eine DIYerin. Eines ihrer letzten Projekte liebe ich besonders die Schutzhülle für's Kindle. Super süß!
*Toller Titel übrigens! Bin ganz neidisch - mir ist damals nämlich nur eingefallen eine Abart meines Namens zu benutzen. Ziemlich übel für eine Literaturwissenschaftlerin, oder? :) Nur - es war ja lediglich ein Testlauf, eine kleine Schreibübung neben der knochentrockenen Schreibarbeit für die Uni. Hätte nie gedacht, dass mir das so viel Spaß machen würde und dass das wirklich jemand lesen würde! (Nochmal danke!) Aber ich hatte früher und habe auch heute noch immer kein richtiges Konzept für meinen Blog - Oder ist das das Konzept? Hier sind ja sämtliche Sparten vertreten: DIY, Kochen+Backen, Unterhaltung, Mode und und und. Das habe ich oft als negativen Kritikpunkt zu hören bekommen. (Konzentrier' dich auf eins! Es interessiert sich doch niemand für Kinderspielzeug auf einem Modeblog. - Modeblog?! Das ist doch kein Modeblog!) Ich interessiere mich eben für vieeeele Dinge und denke Du hättest da vielleicht auch Spass dran, liebste/r Leser/in. Sehe es auch gar nicht ein, mein kleines Baby in eine Schublade zu stecken, mag es noch so eine hübsche sein.. Schmoll-Modus wieder aus ;)
Liebe Samira, danke Dir nochmal und gute Nacht!



Read More

Montag, 13. August 2012

Mini-Schultüten DIY Tutorial

Die Schule fängt wieder an. Yippieee, endlich wieder etwas Platz im Freibad! Aber nichts gegen Kinder! Hab sie ja sonst gerne - vor allem meine Nichte, Neffen und Patenkinder.
Wer wie ich einen Weg sucht seinen Lieblingskindern, an den Eltern vorbei, unter dem ganzen Süßzeug auch etwas Geld und Tauschwährung für den Pausenhof wie Attax-Karten, Filly Pferdchen und Panini-Bildchen zum Schulanfang zuzustecken (mordswichtig! und garantiert damit den Status der Lieblingstante) ist hier richtig! Ich habe eben welche gemacht und zeige dir wie du selbst welche in nicht einmal einer halben Stunde hinbekommst. Auf geht's! Diesmal eine Anleitung in Bildern - ich muss gleich noch schnell ins Freibad! ;)
Was Du brauchst:
How to:
OK, das muss ich vielleicht erklären :) aus dem festen Tonpapier mit einem selbstgemachten Zirkel (Schnur an Stift festbinden) diese Viertelkreise zeichnen und ausschneiden. Dafür den Stift am oberen linken Ende des Papiers ansetzen und das Garn am unteren linken Ende fest und straff halten und zeichnen.








Read More

Sonntag, 12. August 2012

Pastellige Armbändchen DIY

Diese fallen in die Kategorie "gepinnt und gemacht". Ich liebe liebe liebe Pinterest und muss noch sooooo viel nachholen! Es gibt dort 1000000 zuckersüße Ideen und ich habe erst so wenige gepinnt, geschweige denn gemacht. Die drei Bändchen sind aber ein guter Anfang, oder? Und hier findest Du meine Vorlagen, falls Du selbst noch welche brauchst ;)
Read More

Sonntag, 5. August 2012

Mermaid Nails

Meine Liebe zu Andersens Kleiner Meerjungfrau und Disney's Arielle ist ja bekannt, daher auch diese Fischschuppen-Nagel-anmal-Aktion. Ist aber super süß geworden, oder? Daaaaauert zwar, dafür ist es mehr als einfach: Nägel in einem Ton lackieren, dann einzelne (wenn du die Zeit hast auch alle!) verzieren indem man mit einen Nailart Dotting Tool oben anfangend Pünktchen neben Pünktchen setzt. Dafür hab ich hübsche Unterwasser-Farben verwendet: Essie's Lapiz of Luxury, Bikini so teeny, Navigate her, Anny's Diva und Look at Me und einen wahnsinnig tollen Blauton aus der (leider eingestellten) Esprit Makeup Kollektion.
Kann ich mir auch toll in Rot-, Gelb-  und Orangetönen als Feuerdrachenschuppen vorstellen, aber da kommt wohl das Möchtegern-Bowie-China-Girl in mir raus ;)
Read More
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...