Posts mit dem Label Chanel werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Chanel werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Mittwoch, 13. Februar 2013

Beschäftigungstherapie

Long time no see, sorry meee! Wer hätte gedacht, dass sich die Arbeitssuche für Literaturwissenschaftler so schwierig gestaltet? - Ähm, jeder. Mental darauf vorbereitet habe ich mich ja durchaus, frustrierend ist es nichtsdestotrotz. Man braucht eben einen langen Atem und es hilft nur Humor. Geisteswissenschaftler Kollegen kennen sicher die ständig wiederkehrende enervierende Frage von Bekannten und Verwandten, ob man denn nun endlich einen richtigen Job gefunden hätte. "Das Beschäftigungsfeld ist zu breit gefächert, ich glaube, ich habe mich verlaufen.." ist gerade meine gängigste Antwort. Und so kommen wir zum Kern des heutigen Posts. Da ich eben noch keine richtige Arbeitsstelle habe, muss ich jobben und Massen an Bewerbungen schreiben - Alltag ähnlich dem zu Uni-Zeiten, heißt: unglaublich viel Arbeit ohne sichtbare, fassbare Ergebnisse. Was hilft? Handarbeit. Was haben wir gemacht um uns von der ungerechten Welt abzulenken? - Hübsche, dicke Klunker-Ketten, so sind wir wenigstens hübsch, ach wenn wir uns gerade wie ein Li-La-Loser fühlen.
Et voilà:
Kaviar-Perlenkette
Wie machen?
- Perlen mit bereits eingelassener Öse und ein Band kaufen. Band zuschneiden. Perlen kreuzförmig auffädeln, Enden festknoten. Fertig. Eventuell noch das Band ausfransen, wenn man auf den destroyed shaggy Look steht. Ich glaube so schnell habe ich noch nie eine Kette fertig gehabt und ausführen können..
Chanel F/W 2012 inspirierte Kristall Kette
Wie machen?
- Eine fertige Kette in dem Look günstig kaufen (z.B. bei Forever 21, Primark etc.) oder selbst aus vielen übrig gebliegenen Kettenstücken zusammenschustern. Kristalle, Perlmutt, Halbedelsteine aus der eigenen Schatzkiste nehmen oder falls nicht vorhanden kaufen. Diese mit einer Schmuckzange anbringen. Fertig.
Viktorianischer Seidenkragen
Wie machen?
Dazu am besten eine alte weiche Seidenbluse recyclen. Halsumfang ausmessen. Das 1fache dessen als Gummiband  und das 1 1/2fache dessen als mehrere unterschiedlich breite Lagen der Seide zuschneiden und leicht ausfransen, wenn's gefällt. Das Gummiband mit einer Lage Seide in gedehntem Zustand verkleiden (nähen) und die Enden fixieren. Nun die Lagen von breit auf schmal aufeinander legen und auf das gedehnte (so entstehen die Rüschen) verkleidete Gummi nähen. Eine Öse von Hand nähen und anbringen und schließlich einen hübschen Knopf annähen. Fertig. Dafür braucht man schon ein Stündchen, aber er ist wahnsinnig hübsch und man kann ihn sogar als Ersatz für den Schal tragen.
Ich hoffe das Basteln und Nähen bringt dich auch schnell auf andere Gedanken, wenn du gerade ähnlich trübsinnig bist.


Read More

Freitag, 13. April 2012

Frühlings-Nägel..

..oder: "Wie rette ich meine aktuelle Lieblingsfarbe in die zweite Woche wenn sie oben abgesplittert ist?"
Einfach eine DICKE Bordüre aufpinseln, Anny Qick Dry drauf, fertig! Dieser Schnelldrocknerlack ist so gut, damit brauche ich nicht mal mehr meine heißgeliebten Drip Dry Drops von OPI. Kaufempfehlung!
Natürlich sind auch die Farblacke seeehr empfehlenswert! Ich liebe Essie's Navigate Her aus der aktuellen Frühlingskollektion und mein all-time-favourite Rose Confidentiel von Chanel:

Read More

Sonntag, 26. Februar 2012

Chanel Perlen Haar Pin DIY

Liebst du die aktuelle Meerjungfrauen Kollektion von Chanel auch so sehr? Dann möchtest du vielleicht auch diesen süßen Perlen Haarschmuck haben:
 Nichts einfacher als das! Was du brauchst sind nur ein Paar Wachsperlen in unterschiedlichen Größen, Haarklammern passend zu deiner Haarfarbe, Draht (Kleber kannst du da total vergessen!), eine Zange und eine halbe Stunde.
Ein ca. 12 cm langes Stück Draht abknipsen
zuerst um die Perle und dann fest um den Pin wickeln, mehrmals wiederholen, bis sie schön fest sitzt
Und mit Freude tragen! Ich habe 7 Stück gemacht und möchte noch viiieeeele mehr!
Read More

Sonntag, 11. Dezember 2011

Noch ein Festtags Nagel Styling



Im Prinzip wie beim letzten Mal: ein abgewandeltes French. Vielleicht um an Weihnachten einen Chanel Look zu komplettieren? Denn sieht das nicht ein Bisschen so aus wie deren klassische Schuhspitzen  mit den kerzengeraden Farbabschlüssen:

Aus der Ethno-lastigen Chanel Pre Fall 2012 Kollektion. Foto: Style.com
How to: Habe wieder meinen Anny-Liebling diva verwendet, den BoB Max Factor silver ausprobiert, den Anny 6 in 1 als Base- und Topcoat, wie immer Trocknungstropfen von OPI und für einen über-geraden Kontrast: Tesafilm als Schablone.


So gerade wie möglich auf die trockene Schicht des Farblacks aufkleben. Den Kontrastlack drauf (ich musste leider 3 Schichten auftragen, da der Max Factor nicht gut deckt), trocknen lassen, Klebestreifen ab, Topcoat drauf, Drip Drys drauf, fertig! Viel Freude beim Strahlen!
Read More

Freitag, 26. August 2011

Tafellack (Nailart)


Dies ist meine liebste Art schwarzen Nagellack zu tragen: Mattiert, aber mit glänzendem French Finish.
Wenn man eine ruhige Hand und/oder Übung hat geht es auch ganz prima ohne French-Schablonen.
Was du brauchst:


Unbedingt Unterlack, Marke/ Preis ist egal - hauptsache er ist schnelltrocknend und langhaftend.
Schwarzer Nagellack, siehe oben.
Matter Überlack, siehe oben. Wirklich! Ich habe die komplette Preismarge ausprobiert, von 20-1,50 €, und sie sind alle gleich gut.
Aber ich liebe liebe liebe die Drip Dry Drops von OPI, nichts lässt den Lack schneller trocknen!

Prozedere: Unterlack, 2 x schwarz lackieren, matt lackieren, von Hand schwarze Spitze lackieren, Trocknungstropfen drauf. Fertig!
Wenn du noch nicht so geübt im Lackieren bist, tropfst du nach dem matt Lackieren Trocknungstropfen auf die Nägel, wartest vorsichtshalber 5 Minuten, klebst French-Schablonen auf und pinselst dann den schwarzen Lack auf, Schablonen wieder ab, dann nochmal rauf mit der glorreichen Alliteration Drip Dry Drops.

Dafür habe ich die Nägel gerne kurz gefeilt, mit längeren sieht es mir zu dramatisch aus. Das Ganze ist auch sehr schön in dunkelgrün und braun.
Read More

Dienstag, 15. März 2011

Die 90er sind mit diesen Schuhen offiziell zurück: Flatforms

Der Trend hat schon vor einem bis zwei Jahren begonnen, ich erinnere mich an etliche Modelle von Opening Ceremony. Dann gab's auch direkt welche bei H&M, die ich mir in zweifacher Ausführung gekauft habe (man kennt ja die Qualität beim Schweden) -jetzt sind die Kollektionen der Designer voll davon:

Derek Lam

Phillip Lim

Chanel

Fendi

Die Pradas mit der Bast-Plateau-Sohle lasse ich mal außen vor, die finde ich unansehnlich. Die gelben Wonhundred, die bei Anywho gezeigt wurden sind sehr schön, diese waren aber zu schnell ausverkauft. Flatforms sind perfekt für alle, die mit hohen Absätzen auf Kriegsfuß stehen, es aber nicht zugeben möchten - oder einfach zu faul sind jeden Tag hohe Schuhe zu tragen wie ich.
Ich habe noch eine Auswahl an Flatforms zur Verfügung, muss also überlegen ob sich eine Neuanschaffung lohnt.

Pollini Vintage

Topshop

Stephane Kélian Vintage (DIE 90s Klassiker)

H&M Divided

Fotos: Style.com, mein Schuhschrank

Read More

Freitag, 11. Februar 2011

Lucite Heels

Ich weiß nicht was mit mir los ist, ich bin ja generell von vielerlei Arten von Schuhen angetan, doch schon seit Monaten bin ich nur noch auf der Suche nach dem perfekten Paar Schuhe mit Plexiglas-Absatz. In den letzten Paar Jahren scheint der Trend bei mir nie haften geblieben zu sein, doch jetzt bin ich Feuer und Flamme! Deswegen sind aber leider meine Favoriten allesamt von vor einer Saison +(+) oder gar Vintage.

Chanel Fall 08

Prada Spring 10

dito

Ellery

Queens Wardrobe

Charlotte Olympia

Marc Jacobs

Werde mich wohl bei ebay.com umschauen müssen. Auf ebay.de bekommt man nämlich nur Stripper- und GoGo-Schuhwerk mit Acryl Details. Falls Ihr Tips habt lasst es mich wissen.
Read More
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...