Posts mit dem Label muffins werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label muffins werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Sonntag, 12. Mai 2013

Bouchon Bakery's Chocolate Financiers

Ich liebe dieses Buch! Obwohl ich selten ein Koch- oder Backbuch in der Hand hatte, bei dem ich beinahe bei jedem zweiten Rezept dachte "Oh oh, da trau' ich mich noch nicht ran" und es gerade bei diesem so ist. Thomas Keller zeigt hier ja auch Profi Rezepte aus seiner Bäckerei und Konditorei in Beverly Hills und New York. Sein Handwerk hat er aber in Paris gelernt, der Co-Autor ist auch Sebastien Rouxel, Keller's französischer Pastry Chef in der Bouchon Bakery. Klar, dass einem bei der Lektüre zunächst etwas mulmig wird..
So dachte ich, ich beginne mit den simpleren Rezepten und taste mich voran. 
Die Mini-Küchlein sind wirklich einfach zu machen, vor allem wenn man eine Küchenmaschine und passende Förmchen hat. Spannend an diesem Rezept finde ich die Verwendung von eigens dafür gebräunter Butter und 100%iger Schokolade. Und was soll ich sagen? - Das Ergebnis ist fabelhaft. Bessere Schokoküchlein habe ich zu Hause noch nie gegessen! 
Der Geschmack ist sehr interessant, erwachsen würde ich sagen. Kinder werden das herbe und nussig- rauchige Aroma wohl nicht mögen. 
Aber versuch's selbst! Ich hoffe Mr. Keller ist nicht böse, wenn ich eines seiner Rezepte hier zeige. Die Mengenangaben sind schon sehr typisch für Bäcker und Confiseure - sehr präzise. Es wird nicht gesagt 4 Eiklar, sondern 100 g Eiweiß. Und man sollte sich auch besser daran halten, die Franzosen verstehen da keinen Spaß :) Wer sich mal an Macarons versucht hat, weiß Bescheid..
Ich schnappe mir jetzt direkt noch eins! Und das nächste Mal mache ich seine Croissants.
Yam! 
P.S. Alles liebe zum Muttertag, liebe Mami! Ich wünschte, ich könnte jetzt schnell mit einem Küchlein zu Dir düsen..


Read More

Freitag, 14. September 2012

Schmökerlaune

Das geht ja fix bei der Ikea hej Community! Hab ich nicht gerade erst von der Patchworkdecken-Aktion geschrieben? Offensichtlich gehöre ich zu den ersten 30 Einsendern der obligatorischen Stoffstücke für die Decke und habe das süße Ideen-Buch SY Stoff zum Träumen abgeräumt. Cool! War aber klar im Vorteil: das Ganze ging nach Frankfurt, was praktisch hier um die Ecke ist..
Wie gut, dass ich heute Zeit zum ausgiebigen Schmökern hab..
 ..mit Milchkaffee (in einer meiner neuen doppelwandigen (Thermo) Tassen - yay endlich hab ich schwebenden Kaffee!) und meinen liebsten Muffins mit Beeren aus Schwesters Garten - nein, ich wildere nicht nur in meiner Eltern Garten ;)
Wenn ich ausgelesen (eher ausgeguckt!) hab, gibt's sicher bald einen Bericht über die Eindrücke.
Schönes Wochenende, mein/e Liebe/r!



Read More

Donnerstag, 23. August 2012

Yummy Cheesecake Muffins

Was denn nun - Muffin oder Käsekuchen? Ein Bisschen von beidem und deswegen unglaublich gut! Und so frisch, dass sie auch bei dieser Affenhitze noch genießbar sind. UND: ich liieeebe ja Beeren! Zur Zeit bin ich vor allem eins: ein Strauchdieb.. Zum Glück nehmen meine Eltern mir das nicht übel. Ihr Beerenobst frisch aus dem Garten ist aber auch zu gut. Das Backen hingegen ist gerade nicht so angenehm fürs Gesamtwohlbefinden - aber wenn das Ergebnis so fein ist, nehmen wir doch fiese 25 Minuten Zusatzhitze von Ofen in Kauf, oder?
Das Rezept für 12 Stück (ein Muffinblech):
Zutaten:
Teig
120 g Butter
120 g Zucker
1 P. Vanillezucker
1 Pr. Salz
2 Eier
175 g Mehl
(beinahe) 1 P. Vanillepudding Pulver
1/2 TL Backpulver
1/2 TL Natron

150 - 180g Johannisbeeren, Himbeeren oder Blaubeeren

Guss:
1 Ei
1/2 Becher Creme Fraiche
2-3 EL Magerquark
1 EL Vanillepudding Pulver
50 g Zucker

2 - 3 EL gehackte Mandeln oder weiße Schokolade zum Bestreuen

1. Beeren waschen und gut abtropfen lassen.

2. Für den Teig die Butter mit Zucker, Vanillezucker und Salz gut verquirlen. Eier nacheinander unterrühren. Mehl mit Puddingpulver (1 EL für den Guss reservieren), Natron und Backpulver mischen und in 3 Schritten unterrühren. Eine Muffinblech mit Liners auslegen, diese nur zur Hälfte mit Teig füllen.

3. Für die Creme das Ei mit Zucker, Creme Fraiche, Quark und dem Rest Puddingpulver gut verrühren.

4. Beeren gleichmäßig auf dem Teig verteilen, Creme darauf geben. Mit Mandeln oder Schokolade bestreuen.
5. Im vorgeheizten Backofen bei 175-180°C ca. 25 Minuten backen.
 Genießen..!



Read More

Sonntag, 20. Mai 2012

Another blueberry morning

Sehen die nicht himmlisch aus? Sind sie auch! Ich liebe dieses Muffin-Rezept, mache es aber eben immer mit Blaubeeren (anstatt wie vorgeschlagen mit Himbeeren). Es gelingt immer, ausprobieren lohnt sich..
Und der kleine hier
wird jetzt direkt gefuttert!
Einen schönen, wirklich sonnigen Sonntag wünsch' ich Dir!
Read More

Freitag, 6. April 2012

Perfekte Mandel-Bananen-Muffins

Natürlich habe ich zum Fest auch gebacken!
Zur Feier des vor allem laaangen Wochenendes ;) teile ich mit dir mein eigen erarbeitetes perfektes Muffin-Rezept! Und ich meine perfekt, diese Küchlein bleiben auch nach Tagen super lecker weich und saftig - sollten sie denn Tage überleben..! Nach 1000 probierten Muffin-Rezepten und Jahren des Kuchenbackens habe ich's mir auch verdient und nun auch du, mein/e liebste/r Leser/in!
Das Rezept:
200 g Butter
50 g Pflanzenfett oder Margarine
250 g Zucker
1 P. Vanillezucker
4 Eier
300 g Mehl
1 P. Backpulver
1 TL Natron
1 Spritzer Zitrone
120 g gemahlene Mandeln
100 g gehobelte oder gehackte Mandeln
3 reife Bananen
How to:
Butter und Pflanzenfett (oder Margarine) anschmelzen, mit dem Zucker und Vanillezucker schaumig rühren. Die Eier zugeben und weiter rühren. Die Bananen zerdrücken und zusammen mit den gemahlenen und 50 g der gehobelten/gehackten Mandeln unter den Teig mischen. Das Mehl mit dem Backpulver vermengen und langsam nach und nach mit dem Teig verrühren. Natron und einen Spritzer Zitrone zugeben und verrühren. In einer Muffinform Förmchen (meine sind von DM) verteilen und den fertigen Teig einfüllen. Mit den restlichen 50 g gehobelter/gehackter Mandeln verzieren. Ergibt je nach Größe 15-20 Stück.
Im vorgeheizten Backofen bei 160-175°C (je nach Ofen) ca. 20 Minuten auf mittlerer Schiene backen. Mit süßen Steckern versehen und
mit Freude genießen!
Read More

Mittwoch, 22. Februar 2012

Zimtige Zupfmuffins


Die sind so ein Yum! Der Teig wollte gar nicht mit dem Aufgehen aufhören - das beste Hefeteigrezept überhaupt - lecker UND einfach. Die stilistische Abwandlung von diesem Traum-Rezept (ein amerikanisches - gotta LOVE those fu&%$!) habe ich hier gefunden und für supertoll befunden.


Das nächste mal wird's aber mit Nussfüllung ausprobiert, hab jetzt nämlich eine Zimt-Überdosis..
Read More
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...